Les courses de Sélestat 2017

Les courses de Sélestat

geschrieben von Iris Lauper

Am Sonntag 1. Oktober unternahmen wir eine Reise ins Elsass. Im ungefähr eine Fahrstunde nach Basel liegenden Dorf Sélestat fand auch dieses Jahr wieder «Les courses de Sélestat» statt. Nach einer nicht ganz freiwilligen Dorfbesichtigung (okay, wir haben das Startgelände gesucht…) trafen wir ungefähr 20 Minuten vor dem Start des 5 km-Rennens ein.

Quer durch Solothurn

Quer durch Solothurn

Schon seit Jahren steht das Quer durch Solothurn auf der Agenda vom TV Welschenrohr. Einmal mehr gehörte der TV Welschenrohr zu den Abräumern an diesem tollen Event. Bei vier Teams durfte die Mannschaft ganz zuoberst aufs Treppchen steigen und den Pokal entgegennehmen. Herzliche Gratulation an alle!

28.02.2015 | Bremgarten Reusslauf

Bremgarten Reusslauf

von Petra Eggenschwiler

Für viele Läufer ist der 11 km lange Bremgarten Reusslauf der Eröffnungslauf der Saison. Dies war auch für André Nussbaumer und Petra Eggenschwiler der Fall. Für letztere war es sogar eine Art Lauf-Comeback, da sie 2014 kaum Wettkämpfe und kaum Lauftrainings absolviert hatte aufgrund einer Sehnenentzündung.

Hallwilerseelauf

geschrieben von Iris Lauper

Nur gerade sechs Tage nach dem Rennen in Sélestat fand der Hallwilerseelauf statt. Lisa Schneeberger, Yvonne Schär und ich versuchten hier erneut, eine gute Zeit über 10km herauszulaufen. Gemeinsam liefen wir die ersten rund vier Kilometer, danach wurde unser Dreiergrüppchen etwas auseinandergerissen. Auf der anderen Seeseite ging die breite Strasse in einen schmalen, coupierten Naturweg über, der von den Regenfällen im Vorfeld so richtig schön matschig geworden war. Ich war schon mit Beschwerden angetreten und kämpfe nun gegen immer stärker werdende Schmerzen. Etwas mehr als ein Kilometer vor dem Ziel überholte mich Lisa. Wir beide versuchten auf dem letzten Kilometer, das Tempo nochmals zu erhöhen. Im Schlussspurt holte ich Lisa wieder ein und kam schliesslich zwei Sekunden vor ihr in 39.12 ins Ziel. Für Lisa bedeutet das im Vergleich zu Sélestat eine riesige Steigerung. Ebenfalls eine neue Bestleistung gelang Yvonne, die nur gerade fünf Sekunden hinter Lisa ins Ziel kam. Ein Blick ins Overall-Klassement zeigte, dass wir uns geschlossen auf den Rängen acht, neun und zehn klassiert hatten, von immerhin 819 gestarteten Frauen.

Kurz nach unserem Zieleinlauf galt es ernst für die drei Staffeln des TV Welschenrohr. Zu dritt nahmen sie die Halbmarathondistanz unter die Füsse, die in Abschnitte von 10km, 4.2km und 6.9km unterteilt war.

Die erfolgreichste Staffel, bestehend aus André Nussbaumer, Andrea Fink und Monika Eggenschwiler klassierte sich auf dem undankbaren aber sehr guten vierten Rang in einer sehr starken Zeit von 1.27.57. Yannik Friedli, Laura Allemann und Jacqueline Schalt überzeugten mit dem 33. Rang und einer Zeit von 1.42.46. Auch die Staffel mit Frank Müller, Martina Bünder und Helen Müller war super unterwegs: Sie erreichten das Ziel nach 1.48.51 und klassierten sich damit auf dem 68. Schlussrang von insgesamt 131 Teams in der Mixed-Kategorie.

Event Website | Rangliste

Les Courses de Sélestat

Course de Sélestat

geschrieben von Iris Lauper

Am 5. Oktober reiste eine kleine Gruppe von uns nach Sélestat im Elsass. Yvonne Schär, Lisa Schneeberger, André Nussbaumer und ich (Iris Lauper) waren über 10km am Start. Die Ziele waren klar: Während André eine Zeit unter 34 Minuten laufen wollte, galt es für uns drei, möglichst unter der 40 Minuten-Grenze zu bleiben. Auf der Hinreise wurden dazu einige Wetten abgeschlossen, die Yvonne im Verlauf des Tages alle Als erstes im Einsatz war aber Andrea Fink, welche die 5km-Strecke unter die Füsse nahm. Mit der Zeit von 21.42 war Andrea nicht ganz zufrieden, dennoch schaffte sie es als Dritte in ihrer Kategorie aufs Podest.

Rund eine Stunde später fiel der Startschuss für den 10km-Lauf. Die asphaltierte Strecke machte zuerst eine drei Kilometer lange Schlaufe durchs Dorf und führte dann übers Feld, am Wald entlang und wieder zurück in den Dorfkern.

André leistete bezüglich seiner Zielsetzung Massarbeit: Nach 33.59 überquerte er als 16. in seiner Kategorie die Ziellinie.  Während er sich schon im Ziel verpflegen konnte, war für uns immer noch etwas mehr als ein Kilometer zu laufen… Doch dann hatten auch wir es geschafft. Als erste Juniorin kam Lisa in 40.34 ins Ziel. Damit gewann sie diesen Lauf zum wiederholten Male.

Ich lief mit einer für mich überraschenden Zeit von 38.55 auf den 7. Kategorienrang in der „Série elite“, Yvonne erreichte das Ziel wenig später in 39.31, was für sie den 10. Rang in dieser Kategorie bedeutete.

Zufrieden mit den erbrachten Leistungen machten wir uns auf die Heimreise.

Quer durch Solothurn 2014

Das Quer durch Solothurn fand dieses Jahr am 12. September statt. Jedes Jahr freut man sich auf den Staffellauf mit Gruppen zu je sechs Athleten durch die Solothurner Innenstadt. Dieses Jahr war der TVW mit 12 Mannschaften am Start und somit in jeder Kategorie vertreten.

Als es langsam dunkel wurde, füllte sich die Innenstadt mit Athleten und Zuschauern. Wie jedes Jahr begann der Wettkampf mit den Jüngsten. Das Wetter war dieses Jahr nicht ganz auf unserer Seite. Da es hin und wieder leicht regnete, waren die Pflastersteine sehr glatt, was man vor allem in den engen Kurven und am Start zu spüren bekam. Man konnte also nicht einfach auf höchstem Tempo durchsprinten, sondern musste sich das Tempo auch klug einteilen damit man verletzungsfrei ins Ziel kam. Trotzdem wurde nach jedem Startschuss bis zum Ziel alles gegeben und die Konzentration bei den Wechseln beibehalten.

Derendinger Abendlauf

Derendinger Abendlauf

geschrieben von Iris Lauper

27.6.2014
Am diesjährigen Derendinger Abendlauf, welcher bei sehr warmen Temperaturen stattfand, war der TV Welschenrohr zahlreich vertreten. In der Kategorie Cross Knaben, in der die Strecke 1,2km betrug, erreichte Gian Allemann mit einer Zeit von 4.37 den 6. Rang der insgesamt 19 gestarteten Jungs. Bei den Mädchen der gleichen Altersklasse lief Miriam Vogt auf den 7. Schlussrang. Ihre Zeit betrug 5.24.
In der Kategorie Rock Knaben waren gleich vier Thaler am Start. Für das beste Ergebnis sorgte hier Pascal Eggenschwiler, der sich mit nur gerade neun Sekunden Rückstand auf dem zweiten Rang klassierte. Michel Allemann und Sandro Vogt sicherten sich die Plätze 12 und 13, während Robin Eggenschwiler mit dem 16. Platz das gute Resultat abrundete. Bei den Rock Mädchen war Chloe Iseli am Start. Sie klassierte sich auf Rang 9 und blieb mit ihrer Zeit für die 1,2km ebenfalls unter der 5-Miuten-Grenze.

Frauenlauf Bern

geschrieben von Iris Lauper

Vergangenes Wochenende, am 15. Juni 2014, fand in Bern die 28. Ausgabe des Frauenlaufs statt. Mit am Start waren auch fünf Läuferinnen des TV Welschenrohr: Yvonne Schär, Corinna Flück, Daniela Flück, Martina Bünder und Iris Lauper.

Parloppet im Stockholmer Hagapark

Parloppet in Stockholm

von Iris Lauper

04.06.2014 Parloppet im Stockholmer Hagapark
Yvonne Schär, André Nussbaumer, Yannik Friedli und Iris Lauper

Um etwas Abwechslung in unseren schwedischen Ferien- und Trainingsalltag zu bringen, entschieden wir uns dafür am «Parloppet» teilzunehmen. Wie der Name erahnen lässt, handelt es sich dabei um einen Lauf, der im Zweierteam (Damen, Herren oder Mixed) absolviert wird. Das Spezielle daran ist, dass beide gleichzeitig starten und die gleiche Strecke rennen, jedoch in entgegengesetzter Richtung. Yvonne und Iris bildeten zusammen das eine Team, André und Yannik das andere.

Kantonale Einkampfmeisterschaften – Mittelstrecken

geschrieben von Iris Lauper

Am 21./23. und 24 Mai fanden in Olten die kantonalen Einkampfmeisterschaften statt. Im 800m-Lauf, der am Mittwoch stattfand, wurde der TV Welschenrohr von Lisa Schneeberger, Tanja Schneeberger, Yvonne Schär, Iris Lauper und Christian Uebersax vertreten. In der Frauenkategorie siegte Iris knapp vor Lisa und Yvonne. Tanja holte sich den vierten Rang. Bei den Männern gingen die beiden ersten Plätze an den TV Olten. Christian konnte sich aber die Bronzemedaille sichern.